Schönen guten Abend liebste Fans! Wir melden uns zurück nach einem harten, aber wundervollen Wochenende. Hier spricht Ihr Captain Marius Silvester Kauer und ich werde sie heute auf dem Flug von München nach Ebensfeld und wieder zurück begleiten. Vielen Dank für Ihre Wahl der „VoiceBreak Wings“-Fluggesellschaft. Ich wünsche einen angenehmen Flug:

 

Freitag

Am Freitag Abend hatten wir wiedermal das große Vergnügen im Spectaculum Mundi – einer a Capella Bühne in München – aufzutreten. Vergangenes Jahr waren wir dort bereits zwei Mal zu Gast: Zum einen im Rahmen des ersten „Vokal Total Dinners“ und und zum anderen mit einem eigenen Programm. Freitags sangen wir dort auf einer Veranstaltung zur Ehre der ehrenamtlichen Helfer der OBA (Offene Behindertenarbeit). Es war für uns alle ein neues Erlebnis und wir hatten eine Menge Spaß! Vielen Dank an dieser Stelle an Tom Rausch, der uns für dieses Event auserkoren hat!

 

Samstag

Weiter ging es gleich Samstag Mittag, als wir uns trafen, um zusammen nach Ebensfeld bei Bamberg zu fahren. Dort waren wir zur Spendengala „Sternstunden“ geladen, um mit vielen anderen Künstlern (Bläsern, Kinder- und Erwachsenen-Ballet, Schauspielern, einem Johnny Cash Imitator, …) zu performen. Veranstaltungsort war eine Dreifach-Turnhalle. Kurzum: Riesig. Mehr als 500 Leute wurden erwartet. Ich habe zwar keine genaue Zahl mehr gehört, aber die Halle war VOLL. Leere Sitzplätze konnte ich keine ausmachen.

Beginn war 19 Uhr. Wir waren jedoch erst fast zum Schluss an der Reihe und so betraten wir gegen 22 Uhr zusammen mit Andreas Kern und Georg Hermansdorfer die Bühne und gaben Auszüge aus unserem Programm „Elvis – Special Moments“ zum Besten. Nachdem Andreas und Georg mit Beifall in ihren wohl verdienten Feierabend entlassen wurden, ging es für uns erst so richtig los. Eine gute halbe Stunde unterhielten wir das Publikum und hatten trotz kleiner technischer Probleme zum Schluss eine tolle Zeit!

voicebreak_sternstunden

Persönliches Band-Highlight war die BR Moderatorin Ulla Müller, mit der wir uns den Abend über – ganz zur Freude des Publikums – scherzhaft zankten und uns gehässige Kommentare zuwarfen. Doch so schlecht, wie sie sagt, können wir ihr gar nicht gefallen haben. Wollte sie doch tatsächlich zum Abschluss ein Foto mit uns machen und auf Facebook veröffentlichen. Tja, mit uns kann man halt doch ganz schön angeben. Aber da wir das als Boy Group schon lange gewöhnt sind, erfüllten wir ihr diesen Wunsch natürlich und sie bekam ihr Bild, umgeben von sechs schönen Männern im besten Alter. Naja, sagen wir fünf schönen Männern. Vier? OK, sie bekam ein Foto mit mir und den anderen. *duck*

Genug der zärtlichen Worte. Wir hatten nämlich ein Problem: Wir mussten auch wieder nach Hause! Und ich weiß nicht wie gut ihr euch mit deutscher Geografie auskennt, aber Ebensfeld ist NICHT der nächste Weg von München. So machten wir uns um kurz vor Mitternacht, aufgeteilt auf zwei Autos, auf den Heimweg und waren, nun ja…. sagen wir „schneller“ zu Hause, als vorgesehen. Und das war auch gut so! Wir brauchten nämlich ausreichend Schlaf…

 

Sonntag

IMG_0091Denn wir hatten am Sonntag eine spontane Aufnahme bei Karsten Laser – einem ehemaligen Dozenten von Felix und Kaiwen an der POP in München – für ein „geheimes Projekt“. Neugierig? Gut! Leider darf ich bisher nicht viel  verraten, nur dass es weihnachtlich zuging. Doch lange müsst ihr euch nicht in Geduld üben, das Projekt soll schon in ca. zwei Wochen ausgestrahlt werden. Und dann erfahrt ihr natürlich sofort, um was es geht!

So das war’s! Ihr habt mehr erwartet? Pech für euch! Ich werde mir jetzt meinen wohlverdienten Schlaf gönnen und versuchen das zu verarbeiten, was ich das Wochenende über erlebt habe. Bis dahin: Alles Beste und einen tollen Start in die Woche!

Wir sind sicher gelandet. Die Außentemperatur beträgt in etwa 3 Grad plus. Sie können ihre Gurte jetzt lösen und bitte bringen sie ihre Sitze in eine aufrechte Position. Vielen Dank, dass sie mit „VoiceBreak Wings“ geflogen sind.

Ihr Captain Marius